Hochzeitsbräuche

Heiraten in Bad Ischl Salzkammergut_Hochzeitsbrauch Brot und Salz


Heiraten in Bad Ischl Salzkammergut_Hochzeitsbrauch Blumenstreuen


Heiraten in Bad Ischl Salzkammergut_Hochzeitsbrauch Trote anschneiden


Heiraten in Bad Ischl Salzkammergut_Hochzeitsbrauch Brautschuh füllen


Heiraten in Bad Ischl Salzkammergut_Hochzeitsbrauch Hochzeitskerze


Heiraten in Bad Ischl Salzkammergut_Hochzeitsbrauch Morgengabe


Heiraten in Bad Ischl Salzkammergut_Hochzeitsbrauch etwas Altes, etwas Neues, etwas Geliehenes und etwas Blaues


Heiraten in Bad Ischl Salzkammergut_Hochzeitsbrauch Küssen in Spanien und Russalnd erlaubt


Wildes Gäste küssen in Dänemark

In Dänemark werden nicht nur Socken geklaut, sondern auch geküsst. Sobald Braut oder Bräutigam den Saal verlassen, darf der jeweils andere von allen Gästen geküsst werden.


Am Tag vor der Hochzeit wird zu Ehren des Paares so lebhaft gefeiert, dass die Frauen erröten: sie cremen sich mit einer Mixtur aus rotem Ocker und Butterfett, Duftstoffen und Harz ein. Das Rot spiegelt dabei die Farbe der Erde und symbolisiert gleichzeitig das Leben. So tanzen die Frauen ausgelassen den traditionellen ondjongo-Tanz. Wenn die Braut im Hause des Bräutigams ankommt, wird sie von dessen Verwandten in Empfang genommen. Sie demonstrieren der jungen Frau ihre Akzeptanz, indem sie sie mit Butterfett von den Kühen des Bräutigams einreiben.